Hörspiel beendet „Der Chefrechner oder Eins und Eins ist Drei“

„Die Geschichte spielt 1988 in einem Berliner Vorort, südlich des Stechlinsees, in einem
„Institut für rechnerische Konversationsforschung“ (IRFK). Der Institutsleiter reagiert nicht auf die menschlichen Gefühle seiner Assistentin, die zur verschämten Offensive übergeht. Er sieht nur die Abweichung der Beta-Zacke am Rubirosatransmeter. Die Enttäuschte bleibt allein – und gibt zornerfüllt ein Privatprogramm in die Maschinengruppe des Chefrechners ein, obgleich sie einige Mühe hat, ihre simple Frage mathematisch zu fassen. Die Frage lautet: Was ist Liebe?“ (Quelle)

Produktion: RB 1961 35 Min. (Mono)

Reichlich naives Geplänkel. Reichlich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s