Streaming-Sichtung „The Expanse“ (1. Staffel)

The Expanse ist eine US-amerikanische Science-FictionFernsehserie. Die erste Staffel basiert auf dem von der Kritik gelobten Roman Leviathan Wakes von Daniel Abraham und Ty Franck (die als Pseudonym den Namen James S. A. Corey benutzten) aus dem Jahr 2011. Die Expanse-Buchreihe umfasst dabei zur Zeit insgesamt sechs Bände. Die TV-Serie wurde vom 14. Dezember 2015 bis zum 2. Februar 2016 auf Syfy ausgestrahlt, die erste Folge wurde vorab am 23. November 2015 als Stream veröffentlicht. Die zweite Staffel wird seit dem 1. Februar 2017 in den USA ausgestrahlt.“ (Quelle)

Ich hatte zuvor von „The Expanse“ überhaupt nichts gehört – nada. Und fast hätte mich die Frisur von Thomas Jane auch dazu gebracht, nicht länger als zehn Minuten dabei zu bleiben – aber jetzt habe ich die zehn Folgen von Staffel 1 durch. Die Folge: Ich möchte gerne wissen, wie es weitergeht.

Streaming-Sichtung „Aladdin and the Death Lamp“

„To save the world, Aladdin must wager everything to get an evil Djinn back into its lamp before it can open a Gateway that will unleash thousands of its kind.“ (Quelle)

Endlich einmal wieder etwas Bodenloses zum Nachtisch. Da kann man sich schon einmal daran verschlucken – die arme Kandyse McClure…findet die jetzt keine andere Rollen mehr? Schlimm, schlimm…

CD-Fund in Muttis Auto

Unter der ollen Fußmatte in Muttis Auto fand ich eine unbeschriftete CD, die wohl einige Jahre dort vor sich hin chillt. Das Ding läuft noch (mit ein paar Aussetzer) und natürlich wollte ich dann schon wissen, was ich da damals draufgepackt hatte. Immerhin fünf Tracks konnte ich noch identifizieren lassen vom Laufwerk:

  1. Ruhrpott AG – Kopfsteinpflaster
  2. Creutzfeld & Jakob feat. Kool Savas – Fehdehandschuh
  3. Die Firma – Aktionäre
  4. Blumentopf – Seelen in Silber
  5. Massive Töne feat. Skills En Masse & Vanessa Mason – 2 Mille

Lektüre beendet „But What If We’re Wrong?“ (Chuck Klosterman)

But What If We’re Wrong? is a book of original, reported, interconnected pieces, which speculate on the likelihood that many universally accepted, deeply ingrained cultural and scientific beliefs will someday seem absurd. Covering a spectrum of objective and subjective topics, the book attempts to visualize present-day society the way it will be viewed in a distant future. Klosterman cites original interviews with a wide variety of thinkers and experts (…). Klosterman asks straightforward questions that are profound in their simplicity, and the answers he explores and integrates with his own analysis generate the most thought-provoking and propulsive book of his career.“ (Quelle)

Wer Angst vor Relativismus hat, dem kann man das Buch nur bedingt ans Herz legen, geht es doch (auch) um die radikale Infragestellung der selbst vermeintlich umumstößlichsten Wahrheiten. Für alle anderen gilt:

„Replete with lots of nifty, whimsical footnotes, this clever, speculative book challenges our beliefs with jocularity and perspicacity.“ (Quelle)