FFF2016-Filmsichtung „The Girl With All The Gifts“

„A scientist and a teacher living in a dystopian future embark on a journey of survival with a special young girl named Melanie.“ (Quelle)

The Girl With All The Gifts wird natürlich bei jeder The-Last-of-Us-Freund ein heftiges „AHA!“auslösen; abgesehen davon haben wir über weite Strecken ein sehr spannenden, souverän geschrieben, geschossenen und gespielten Film, der auch in der Postproduktion einen schönen Schliff verpasst bekommen hat. Besondere Freude hatte ich am an der jungen Hauptdarstellerin, die den Film absolut trägt.

Das Trio um sie herum ist ebenfalls wunderbar anzusehen. Der Soldat mit dem rechten Fleck am Herzen, die ältere Forscherin, die willens ist, für die Rettung der Menschheit über Leichen zu gehen und die Lehrerin, die in ihrer toughen Mutterrolle steil geht. Dazu kommt ein traumwandlerisch-leichtfüßiger Soundtrack.

Alles wäre also großartig. Doch dann, dann kommen die letzten 30 Minuten. Man möge selbst entscheiden. Mich überzeugte das nicht.

FFF2016-Filmsichtung: „Under the Shadow“

Da reibe ich mir doch etwas verwundert die Augen? Ein Erstling? Ein Debüt? Okay.

Das Ding ist – Achtung, Wortwitz – erschreckend routiniert inszeniert! #hihi Doch mal von vorne: Für mich ist mittlerweile ein ganz gutes Zeichen, wenn Polterhausstreifen auch komplett ohne „Gaischda“ (schwäbisch für „Geister“) funktionieren würden. Und genau das ist hier der Fall.

„As a mother and daughter struggle to cope with the terrors of the post-revolution, war-torn Tehran of the 1980s, a mysterious evil begins to haunt their home.“(Quelle)

Eine im Grunde fast alleinerziehende Mutter, die von den neuen politischen und gesellschaftlichen Zuständen im Iran kleingebuttert wird, muss unter Bombenterror in einem Wohnhaus die Stellung halten. Und jetzt kommt auch noch der Geist ins Spiel und macht mehr Terror als irakischer Raktenbeschuss. Die großartige Narges Rashidi als Mutter und der iranische Beau Bobby Naderi geben großartige Eltern – wie kommen die eigentlich zu diesem selten unattraktiven Kind?

Lassen wir die Sticheleien. Aber greislich ist es schon. Und besessen. Das steht fest.

Kinofilme, die mich zwischen 2000 und 2015 bewegten.

Die Tage machte eine Liste (ICH LIEBE LISTEN!) auf meiner Facebook-Timeline die Runde, auf der BBC-Seite: „For our poll to determine the 100 greatest American films, we surveyed 62 film critics from around the world.“ Es geht dabei um eine Liste der besten Filme des 21. Jahrhunderts. Ich ging also die Aufzählung durch, stellte erstens fest, dass eine reine US-Liste öde ist, und ich sowieso lediglich 31 der 100 gesehen hatte. Selbst ist der Mann – schauen wir uns also mal die Kino-Jahre 2000 bis 2015 an: 100 Filme, die mich lachen, weinen, fiebern, verzweifeln und hoffen haben lassen.

2000

Ghost Dog – The Way of the Samurai

Requiem for a Dream

Battle Royale

Shadow of the Vampire

2001

Crouching Tiger, Hidden Dragon

Ghost World

Millennium Actress

The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring

Kairo

2002

The Royal Tennenbaums

Irreversible

Infernal Affairs

Voices of a Distant Star

2003

Spring, Summer, Fall, Winter…and Spring

28 Days Later

Kill Bill: Volume 1

A Tale of Two Sisters

Dark Water

Memories of a Murder

Zatoichi

Metropolis

2004

Garden State

The Machinist

Shaun of the Dead

Ghost in the Shell II – Innocence

High Tension

Steamboy

The Place Promised In Our Early Days

2005

Charlie and the Chocolate Factory

Ong-Bak

Sin City

Old Boy

Munich

Adams Äpfel

Bittersweet Life

2006

Casino Royale

Children of Men

Paprika

Brick

300

The Girl Who Leapt Through Time

Renaissance

The Host

Pan’s Labyrinth

2007

Eastern Promises

Gone Baby Gone

Sunhsine

The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford

Afro Samurai

Flash Point

The King of Kong: A Fistful of Quarters

rec

2008

Let the right one in

OSS 117: Le Caire Nid d’Espions

Ashes of Time Redux

Chocolate

Pontypool

2009

Fantastic Mr. Fox

District 9

Moon

Red Cliff

The Road

Sky Crawlers

Coraline

Mary & Max

2010

Inception

Summer Wars

Scott Pilgrimm VS. The World

Human Centipede

True Grit

Shutter Island

The Descent

2011

The Artist

Attack the Block

Stake Land

Warrior

Melancholia

Inside

The Guard

2012

Jiro Dreams of Sushi

Drive

ParaNorman

Silver Linings Playbook

Lincoln

The Raid: Redemption

Cabin in the Woods

2013

The Conjuring

Her

2014

Guardians of the Galaxy

The Grand Budapest Hotel

Wie der Wind sich hebt

Perfect Sense

The Babadook

Captain America: The Winter Soldier

Whiplash

2015

Turbo Kid

Ex Machina

Suffragette

Straight Outta Compton

Star Wars: The Force Awakens