Archiv des Autors: inderst

Krav-Maga-Trainingsinhalte

Diesmal im Programm:

  • Alle Bear Hugs aus P3
  • Messerbedrohung frontal nahe
Getaggt mit , , , ,

Ju-Jutsu-Trainingsinhalte

Diesmal im Programm:

  • Stockabwehr auf Angriff 1 und 3
  • Verteidigung mit Stock (Kontaktangriffe)
  • Submissions am Boden
  • Einführung in den Tai Otoshi
Getaggt mit , , , ,

DVD-Sichtung “The Claws of Axos”

“The Axons land on Earth, desperately in need of fuel. They propose to exchange the miracle substance they call Axonite for some much needed energy. Axonite is a “thinking” molecule that can replicate any substance… or so they claim. As it turns out, the ship is a single organism called Axos whose purpose is to feed itself by draining all energy through the Axonite (which is just a part of itself), including the energy of every life form on Earth. The deception about the Axonite’s beneficial properties was to facilitate the distribution of Axonite across the globe.” (Quelle)

Es ist nicht leicht, mit Jon Pertwee als Doktor klar zu kommen, wenn man ihn in erster Linie als Freund der Menschheit deuten möchte. Er gibt sich oftmals hochnäsig und undbeeindruckt, allerdings werden ihm auch immer wieder Menschen aus Politik, Forschung und Militär vorgesetzt, die es ordentlich herausfordern, klein und kurz gemacht zu werden. Dennoch: In seinen scharfen Tönen weckt er eher Erinnerungen an den ersten Doktoren. Noch unglücklicher finde ich immernoch die Figurenzeichnung von Jo Grant. In dieser Folge ist sie im Grund vollkommen überflüssig. Und die Schauspielerin Katy Manning bläst sich in den Making-Of-Beiträgen gerne mal richtig groß auf; wie gerne erinnere ich mich da an Liz Shaw zurück. Nun ja.

Getaggt mit , , , ,

Comic-Rundschau im August

Seit der letzten Comic-Rundschau ist schon wieder ein wenig Zeit vergangen, eigentlich sollte dieser Artikel auch schon letzte Woche an dieser Stelle erscheinen, jedoch war ich auf einer kleinen Städtereise nach Prag unterwegs. Diese erforderte leichtes Gepäck und die beiden letzten Comicbände, die noch ausstanden waren größere Hardcover-Kaliber, die die Reise im Rucksack bestimmt nicht unbeschadet überstanden hätten.

Nun aber kann es losgehen – ich danke erneut Panini Comics für die Bereitstellung!

Tag X – Band 1

TAG X BAND 1

Inhalt

Im Jahr 1965 wird in den USA der neue Präsident gewählt, nachdem er offensiv die Kommunisten in Nord-Vietnam bekämpft hatte. Hanoi fällt schließlich am 5. Juni 1967. Der Preis dafür ist hoch: Der Sieg gleicht einem Blutbad und in den Vereinigten Staaten werden Protestrufe laut. Als am 22. November 1973 Nixon in Dallas ist, versteckt sich dort auch French, ein Kriegsveteran, mit seinem Gewehr auf einem Dachboden.

Meinung

Alternative Geschichte finde ich großartig. Man munkelt, ich forsche dazu. Der vorliegende Band ist ein richtig toller Auftakt – dreckig und weitsichtig zugleich. Ich erwarte mir viel von dieser Serie und hoffe, dass die kommenden Ausgaben das Niveau halten können.

Operation Overlord 1: Kampf um Sainte-Mère-Église

OPERATION OVERLORD 1: KAMPF UM SAINTE-MÈRE-ÉGLISE
Inhalt
Am 6. Juni 1944 landen 14.000 alliierte Fallschirmjäger der US-amerikanischen 82. Luftlandedivision im Hinterland des Strandabschnitts Utah Beach und erobern das Städtchen Sainte-Mère-Église. Sie sollen das Gebiet sichern, bis Verstärkung kommt. Bekannt wurde diese Aktion als Beginn der Operation Overlord. Unter den Kämpfern sind fünf amerikanische Soldaten – jeder mit seiner eigenen Geschichte, eigenen Träumen und Motivationen. Jeder erlebt die Schrecken des Krieges auf seine Art und Weise und niemand von ihnen wird in die Heimat zurückkehren.
Meinung

Wie stark der popkulturelle Einfluss von Saving Private Ryan tatsächlich ist, kann man an diesem Band sehr gut beobachten. 1998, wenn ich mich nicht irre, prägte Spielberg das Bild vom D-Day für eine ganze Kinogeneration. Und auch dieser Band kommt einem beim Lesen so vor, als begleite er einfach einen andere Einheit, aber irgendwo dahinten, so ahnt man, steht Tom Hanks. Und neben ihm versuchen seine Männer zu überleben.

Crossed 11: Wish You Were Here 4

CROSSED 11: WISH YOU WERE HERE 4 SOFTCOVER
Inhalt
Shaky und seine Mitstreiter auf der Insel Cavas haben ihren Anteil an Grauen durchlitten. Mit der Flotte der Amerikaner kommt nun der Wohlstand, und mit diesem der Neid – und der kann tödlich sein in der grausamen postapokalyptischen Welt von Garth Ennis’ “CROSSED”, die von den brutalen Gefirmten beherrscht wird.
Meinung

Anstrengend. Sehr anstrengend. Ich sage es frei heraus: Mir erscheint der Abschluss der Insel-Reihe ertrinkt in der Selbstverliebtheit des Autoren Simon Spurrier. Über viele Seiten lässt er seine Figuren sprechen – doch wie es scheint – nur um des Sprechens Willen. Vielleicht ist es Zeit, sich von der Serie zu trennen.

Extinction Parade: Zombieparade

EXTINCTION PARADE: ZOMBIEPARADE

Inhalt

Mit “World War Z” und “Der Zombie Survival Guide” trug Max Brooks viel zum modernen Zombie-Boom bei. Nun erzählen er und CROSSED-Zeichner Raúlo Cáceres exklusiv in Comicform eine neue Endzeit-Geschichte: In der erkennen die Vampire, dass die Zombies sie ihrer Nahrung berauben. Was passiert, wenn sich die Blutsauger in die Zombie-Apokalypse einmischen?

Meinung

Sehr positiv überrascht bin ich von diesem Band. Andererseits: Max Brook hat mich noch nie im Stich gelassen (über den Zombie-Film mit Brad schweigen wir an dieser Stelle einfach mal). Dieser Kampf kann nur reichlich epischst werden; und das Schöne: Als Mensch kann man alle Seiten gleichermaßen hassen. Sympathisch ist da keiner mehr. Womöglich nur gerettet, um von “der anderen Gruppe” verspeist zu werden.

Getaggt mit , , ,

Lektüre beendet “Attack on Titan” (Bd. 2, 3 & 4)

Ich muss zugeben, dass ich voll im Attack-on-Titan-Fieber bin, die nächsten Bände sind ganz oben auf der Shopping-Liste, aber das Konto meint, lieber Rudolf, hier warten wir lieber noch auf den neuen Monat. Okay, okay, auch wenn es schwer fällt.

Es ist einfach eine aufregende und geheimnisvolle Welt, in die man als Leser geschleudert wird, voller Gefahren und doch auch voller Momente, die man als Teenager gut kannte.

Und im Hintergrund lauern sowohl eine Anime-Serie als auch die Real-Verfilmung. Ach, wieder einmal so viel zu tun. Da möchte man doch gleich titanischen Zeitzuwachs haben.

Getaggt mit , , , , ,

Krav-Maga-Trainingsinhalte

Diesmal im Programm:

  • Verteidigung gg. Bear Hugs (von hinten), drei Varianten
Getaggt mit , , , , ,

Streamingsichtung “Atari: Game Over”

“Atari: Game Over is the Xbox Originals documentary that chronicles the fall of the Atari Corporation through the lens of one of the biggest mysteries of all time, dubbed “The Great Video Game Burial of 1983.” As the story goes, the Atari Corporation, faced with an overwhelmingly negative response to “E.T.,” the video game for the Atari 2600, disposed of hundreds of thousands of unsold game cartridges by burying them in the small town of Alamogordo, New Mexico.” (Quelle)

Endlich nachgeholt. Die 55-minütige Doku bleibt die befürchtete seichte Kost, nur in ganz seltenen Momenten erhält sie das nötige Gewicht, um nachhaltig zu wirken, z.B. als Howard Scott Warshaw lakonisch über seinen Abgang bei Atari spricht.

Getaggt mit , , , , , , , ,

Hörspiel gelauscht “Das Schicksal ist ein Fächer”

“Jim und Valerie, zwei junge, ineinander verliebte Physiker, beschäftigen sich im Auftrag eines
Energieversorgungsunternehmens mit der Erforschung hochintensiver Magnetfelder. Durch Zufall entdecken sie an
ihrer Konstruktion eines Magnetfeldgenerators, den sie liebevoll Big Maggie getauft haben, einen
Zeitmaschinen-Effekt, der es ermöglicht, Menschen wahlweise in die Zukunft oder in die Vergangenheit zu befördern. Je mehr sie lernen, diesen Effekt zu beherrschen, ja in kleinen Experimenten Gegenwart beziehungsweise Zukunft zu
beeinflussen, desto größer werden die Bedenken hinsichtlich der moralischen Implikationen einer breiten Anwendung ihrer
Erfindung.” (Quelle)

Vergleichsweise harmloser Zeitreise-Thrill und allzu menschelnder Soap-SchnickSchnack. Dennoch unterhaltsam.

Getaggt mit , , , , , , , ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.