Streaming-Sichtung „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Originaltitel: Fantastic Beasts and Where to Find Them) ist ein britischUS-amerikanischer Fantasyfilm von David Yates, der Elemente aus dem gleichnamigen Buch enthält, das von der Autorin der Harry-Potter-Romane, Joanne K. Rowling, als Begleitwerk zur Roman-Serie geschrieben wurde. Mit dem Film gab Rowling ihr Debüt als Drehbuchschreiberin.“ (Quelle)

Sehr unterhaltsame Chose, in der mir sehr schnell klar wurde, warum Alt-Right-Alphamännchen hohl drehten.

Videospiele im Geschichtsunterricht? – Grundlagen, Ideen und Ausblicke! — Videospielhistoriker

Montag, sechste Stunde, Geschichte. Es klingelt zum Unterricht. Motiviert stürmen die Schüler in die Klasse und holen schon mal ihre Laptops heraus. Auch die Lehrkraft lässt nicht lange auf sich warten: „Hallo, liebe Klasse. Heute wollen wir uns mal mit Friedrich Barbarossa beschäftigen. Startet dazu bitte alle mal Age of Empires II auf eurem Laptop […]

über Videospiele im Geschichtsunterricht? – Grundlagen, Ideen und Ausblicke! — Videospielhistoriker

Let’s-Play-Sichtung „Infliction“

„Infliction is an interactive nightmare, a journey into the dark secrets of a fractured home. Wander through the heartbreaking remnants of a once-happy family, piecing together clues and trying to atone for past sins. All the while a malevolent force dogs your footsteps, seeking violent retribution.“ (Quelle)

Vatti?

Ja?

Finger weg vom Alkohol!

Okay.

Und Vatti?

Ja?

Auch das Küchenmesser.

Vatti?

[Blutrausch]

***Hm, geht so***

Streamin-Sichtung beendet: Spuk in Hill House (Staffel 01)

Spuk in Hill House ist eine US-amerikanische Horrorserie von Mike Flanagan. Die Serie basiert auf den gleichnamigen Roman von Shirley Jackson, weist aber auch Eigenschaften einer Neuinterpretation auf, wodurch es einige inhaltliche Unterschiede zur eigentlichen Geschichte der Buchvorlage gibt. Es ist die dritte Verfilmung des Romans. Erstmals wurde der Film unter dem Titel Bis das Blut gefriert im Jahr 1963 veröffentlicht. 1999 folgte eine Neuverfilmung der Buchvorlage unter dem Titel Das Geisterschloss. Beide Verfilmungen hatten im englischen Original den Titel The Haunting.Die erste Staffel wurde am 12. Oktober 2018 auf Netflix veröffentlicht.“ (Quelle)

Man stelle sich eine kinderreiche Familie vor, in der sich die Mutter in einer stressreichen Zeit zu der Ansicht genötigt sieht, ihren Nachwuchs dadurch vor den schrecklichen Konsequenzen des Erwachsenwerdens zu schützen, indem sie jene tötet.

Gut.

Jetzt lege man noch ein Spukhaus rund um diese Geschichte. Und Kamerafahrten, die man in The Conjuring bereits zelebriert hat.

Passt.

Fazit: Weiter so.

Kommentar – Gedanken zum Anstandsbegriff von Friedrich Merz — euradiopa

Friedrich Merz bewirbt sich um den Vorsitz der CDU. Die Medien widmen dieser Nachricht viel Aufmerksamkeit. Ich nehme den Trubel zum Anlass – schon aus Freude an der Debatte – selbst ein paar Gedanken beizutragen. Dabei frage ich, ob Herr Merz sich nicht vielleicht selbst täuscht, wenn er davon ausgeht, er sei grundsätzlich „anständig“. Und […]

über Kommentar – Gedanken zum Anstandsbegriff von Friedrich Merz — euradiopa