Album abgehört „Open your eyes“ (Yves the chief)

„Hier ist es, das von Yves the chief produzierte Debut- Album “OPEN YOUR EYES“. 16 Songs mit vielfältigen Musikeinflüssen und dezent eingesetzten Texten, die thematisch an den positiven Blick für das eigene Leben appellieren. Entgegen aller Erwartungen tendiert das Album in Richtung “Popmusik“ mit Elementen aus Elektro, Drum & Bass, Hip Hop, Reggae und weiteren Musikrichtungen.“ (Quelle)

Das Album ist wirklich schwierig zu fassen. Am ehesten Singer-Songwriter-Mucke mit Elektro-Schlagseite. Die Schwierigkeit liegt im Künstler selbst, bzw. seiner Stimme. Die ist, auch nach dreimaligem Albumhören, alles andere als eingängig. Dennoch zeugt von der Eigenständigkeit des Künstlers und des Labels, sich wenig um Konventionen zu kümmern und die Alben zu releasen, die sich releasen wollen. So soll es sein.