Let’s Play zu Outlast 2

Bei den netten Menschen von GameTube sah ich mir das 16-teilige Let’s Play zu Outlast 2 an. Bein unserem Jahresrückblick von nahaufnahmen.ch hatte ich den Titel ausdrücklich als einen erwähnt, auf den ich mich 2017 sehr freue.

Der Grund dafür? Denkbar einfach – das überraschend packende Outlast 1, das ich mir als LP von ein paar Jahren in einem Hotelzimmer nachts in Tokio ansah. Im Vergleich dazu, bin ich nicht sonderlich glücklich mit dem Nachfolger. Zu zerfasert wirkt die Geschichte, zu Try and Error das Game Design.

Dennoch: Outlast 2 bietet auch abseits von JumpScares famose Momente: So sind in etwa die Schauplatz-Wechsel innerhalb der Spielwelt zwischen Hinterwald in Arizona und Schulgebäude enorm gut gelungen.

Auch das Ende hatte eine geradezu mythische Atmosphäre vorzuweisen.

Streaming-Sichtung „Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes“

Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes (Originaltitel: The Woman in Black: Angel of Death) ist ein britischkanadischer Horrorfilm des Studios Hammer Film Productions. Er ist die Fortsetzung des Filmes Die Frau in Schwarz von 2012, entstand unter der Regie von Tom Harper und basiert auf einem Drehbuch von Jane Goldman und Jon Croker. Anders als beim Vorgänger liegt diesem keine literarische Vorlage zugrunde, wobei Susan Hill die beiden Drehbuchautoren jedoch unterstützte. [2] Obwohl der Film bereits ab dem 30. Dezember 2014 in Dubai zu sehen war, fand seine offizielle englische Premiere erst am 1. Januar 2015 statt. Der Kinostart in Deutschland war am 19. Februar 2015.“ (Quelle)

Der deutsche Bombenterror als unsichtbare Angst von oben, die jede/n treffen kann. Das Zusammenkauern in Luftschutzbunkern. Das alles hat doch nun wirklich Potential, einem das Fürchten zu lehren. Doch dieser Engel des Todes bleibt, hihi, erschreckend fahl und … ähm … geistlos. In jeder Hinsicht dem Vorgänger unterlegen.

Streaming-Sichtung „Fright Night Part II“

Fright Night Part 2 is a 1988 American horror comedy film directed by Tommy Lee Wallace and starring William Ragsdale, Roddy McDowall, Traci Lind, and Julie Carmen. It is the first and only sequel to Fright Night (1985), with Ragsdale and McDowall reprising their roles. Composer Brad Fiedel also returned with another distinct synthesizer score. Following the plot of the first film, it focuses on Charley Brewster who, now a college student, encounters a group of vampires led by a beautiful woman who is seeking him out.“ (Quelle)

Sehr positive feel-good-Grusel-Überraschung! In der Welt geheimer Blut-Rituale und fieser 80er-Mode geht der Goth ab! Und manchmal auch mit ein wenig Body Splatter.

Streaming-Sichtung „Ip Man 3“

„Ip Man 3 (Originaltitel: 葉問3) ist ein chinesischer Martial-Arts-Film von Regisseur Wilson Yip aus dem Jahr 2015. Der Film ist nach Ip Man (2008) und Ip Man 2 (2010) der dritte Teil in der Ip Man-Filmreihe und handelt, wie auch seine Vorgänger, vom Leben des chinesischen Kampfkünstlers und Großmeisters Yip Man, gespielt von Donnie Yen.“ (Quelle)

Zugegeben, es ist schwierig, Donnie Yen als Ip Man nicht als mustergültigen Bürger zu verstehen. Er opfert sich für Gemeinschaft und Familie, erhält gleichermaßen Liebe, Anerkennung und Respekt zurück. Er erlebt zahlreiche Abenteuer, welche immer wieder seine sportliche und kompetitive Seiter herausfordern. Das nenne ich mal ein Leben. Okay, sein Sohn wird fast geköpft, seine Frau stirbt an Krebs und seinem besten Schüler lässt er bei einer scharfen Grundschullehrin nicht den Stecher spielen…aber sonst?

Alles klaaaaar. In Chinaaaaaa.

Doppel-Filmsichtung „G.I. Joe – Die Abrechnung“ & „Die fantastische Welt von Oz“

G.I. Joe – Die Abrechnung“ ist ein äußerst durchschnittlicher, höhepunktarmer Film. Nur die ewig weißen Zähne des Dwayne Johnson machen wir Spaß. Und Byung-hun Lee ist einfach, ach, der IST einfach. Das reicht.

Die fantastische Welt von Oz“ hinterlässt mich mit demselben leeren Gefühl, das ich auch bei Tim Burtons Alice und diesem Cabanossi-Kabinett (oder wie der Käse hieß) empfand. CGI-aufgeladener Käse ohne Anrührung.