SpieleforscherInnen gesucht!

So, als Follow-Up zu meinem Talk in Berlin bei der researching games über meinen geplanten Interview-Podcast möchte ich gerne hier auch schon einmal anfragen: Ich suche Interviewgäste für mein junges Format. SpieleforscherInnen im Großraum München sind jetzt gefragt! Warum nur München – ganz einfach, ich möchte zunächst die Fahrtkosten gering halten. Ist ja alles aus eigener Tasche. Also: Wer möchte dabei sein?

WAS? WIE? WORUM GEHT ES?

„Hallo und willkommen bei Game Studies Audiofied – Eurem Podcast für digitale Spieleforschung,

Mein Name ist Rudolf Inderst und Video- und Computerspiele begleiten mich nun schon seit über dreißig Jahren in unterschiedlichen Zusammenhängen: als Spieler, als Texter, als PR-Manager und genauso als Doktorand.

Auf Game Studies Audiofied möchte ich die deutschsprachige Spieleforschung-Community stärker ins Licht rücken und dabei die vielen unterschiedlichen Köpfe hinter der Forschung in Interviews vorstellen.

An was arbeiten sie genau? Warum machen sie das? Und hat man nach einem langen Arbeitstag dann überhaupt noch selbst Lust, darauf, „einfach mal so“ zu spielen?

Ich freue mich auf eine spannende Zeit und selbstredend über Euer Feedback.

Und jetzt…lasst uns loslegen!“

Mein erstes Mal: einen Podcast hören

Nachdem ich heute von meiner Facebook-Timeline erfuhr, dass Bekannte einen gemeinsamen Podcast starten, überlegte ich, wie das Phänomen Podcast hören eigentlich bei mir losging.

Und tatsächlich, in einem Schuber irgendwo hinten links fand ich einen CD-Rohling. Eingelesen und nach etwas Hin- und Herabtasten gab er seinen Inhalt preis: Es handelte sich einzelne Podcast-mp3-Folgen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nicht meinen iPod; mit diesem belohnte ich mich 2006 zum Magister.

Und welches Format war das? Nun, es handelte sich um Schlaflos in München. Und so ging es also vor gut zehn Jahren los.

Podcast-Tipp „Reasonably Sound“

„Do you enjoy sound? You’re reading a podcast description right now, so chances are good that you do. Mike Rugnetta does, too. And on Reasonably Sound, Mike will provide context, explanation and a little celebration of the complexities and awesomeness of audio, and the various cultures which surround and have grown around it. Not just for audiophiles, Reasonably Sound will be your guide to the world of sound.“ (Quelle)

Mit diesen einleitenden Worten lädt Mike Rognetta die ZuhörerInnen ein, ihn auf seiner Reise „into sound“ zu begleiten … und das solltet Ihr auch sofort tun. Ich hatte mir schon länger vorgenommen – nachdem ich seiner Zeit die Pilotfolge angehört hatte – endlich wieder in ein paar Episoden hineinzuhorchen. Überraschung: Es ist super.

Worauf wartet Ihr noch?