Streaming-Sichtung „Die drei ??? und das verfluchte Schloss“

Die drei ??? – Das verfluchte Schloss ist ein deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 2009 und der zweite Teil einer geplanten Die drei ???-Trilogie. Der Film basiert in freier Adaption auf dem 1968 auf Deutsch erschienenen Band der Jugendbuchreihe Die drei ??? …und das Gespensterschloss von Robert Arthur (im Original: The Secret of Terror Castle, 1964). Der erste Teil, Die drei ??? – Das Geheimnis der Geisterinsel erschien im Jahr 2007. “ (Quelle)

Die Welt so keck: „Für westalgische Berufsjugendliche ist dieser längere Aufenthalt auf der Geisterbahn vielleicht nix“. Ich so – hm, ja, irgendwie schon. Es ist aber auch verdammt schwierig, diese netten Lauchs in eine US-Umgebung, die dort nicht man stattfinden darf zu packen. Justus sieht eher aus wie ein UK-Hooligan in spe, Bob wirkt als Figur wie jemand, der er selbst nicht sein will. Und Peter. Wenigstens Angsthase.

Hörspiellauschung beendet „Die Drei ??? Folge 147 – Grusel auf Campbell Castle“

„Adam Campbell hat ein schweres Erbe angetreten: er muss das imposante Schloss seines verstorbenen Vaters in Schuss halten. Bei einer spiritistischen Sitzung meldet sich dessen Geist und spricht von einem sonderbaren Vermächtnis. Natürlich nehmen die drei ??? die Ermittlungen auf. Mit einem Gespenst, davon sind sie überzeugt, haben sie es nicht zu tun! Bis Peter von einer gruseligen schwarzen Hand ins Meer gezogen wird. Erst in letzter Sekunde kann er gerettet werden. Der Zweite Detektiv ahnt Unheilvolles: Wurde er von einem Wassergeist attackiert?“ (Quelle)

Nein, wurde er nicht. Aber das habt Ihr kleinen Neunmalklugen da draußen bereits geahnt, die Auflösung ist wesentlich … trivialer. Macht aber nicht, weil Puzzlestück-Kriminalisten der Marke „ewig großes Kind“ gut bedient werden.