Streaming-Sichtung „Power Rangers“

Saban’s Power Rangers[4] is a 2017 American superhero film based on the franchise of the same name, directed by Dean Israelite and written by John Gatins. It is the third Power Rangers film, and is a reboot. The film features the main characters of the Mighty Morphin Power Rangers television series with a new cast, starring Dacre Montgomery, Naomi Scott, RJ Cyler, Becky G, Ludi Lin, Bill Hader, Bryan Cranston, and Elizabeth Banks. It is the first blockbuster film to feature LGBTQ and autistic superheroes.[5][6] (…) Met with mixed reviews upon release, with criticism primarily focusing on its uneven tone, product placement and divergences from its source material, Power Rangers grossed $142 million worldwide,[3] and was labelled a box office disappointment.“ (Quelle)

Vor lauter Harmlosigkeit wäre ich beinahe eingenickt. Aber dann ging es plötzlich um Donuts. #nomnomnom

Advertisements

Streaming-Sichtung „Kill Command“

Kill Command (also known as Identify[1]) is a 2016 British science fiction action horror film written and directed by Steven Gomez, and starring Thure Lindhardt and Vanessa Kirby. The story focuses on a group of US Marines attempting to survive after a training mission against warfare A.I. goes wrong.“ (Quelle)

Oh, tatsächlich im Gesamtpaket eine positive Überraschung. Sehr funktional gestricktes, solide fotografiertes Action-Vehikel mit schwarzen Helden, die sich für weiße Führungspersönlichkeiten und Mimimis aufopfern.

Streaming-Sichtung „Ghost in the Shell: The New Movie“

Ghost in the Shell: The New Movie (Japanese: 攻殻機動隊 新劇場版 Hepburn: Kōkaku Kidōtai: Shin Gekijōban, lit. Mobile Armored Riot Police: The New Theatrical Edition), also known as Ghost in the Shell: Arise − The Movie or New Ghost in the Shell, is a 2015 Japanese animated science fiction action spy thriller film directed by Kazuya Nomura. A continuation of the Ghost in the Shell: Arise story arc, The New Movie is the latest film in the series produced by Japanese studio Production I.G., and the first feature since Ghost in the Shell SAC: Solid State Society in 2006. The film is a continuation to the plot of the Pyrophoric Cult episode of Arise, and ties up loose ends from that arc.“ (Quelle)

Ja, jaaaaa….also, so richtig, RICHTIG heiß machte mich ARISE in seiner Gesamtheit nicht, aber es war irgendwo zwischen lauwarm und warm. Vielleicht sogar eher an warm dran. Ich finde es im Grunde reichlich albern, mehr Tiefe zu verlangen, wenn diese „Tiefe“ vermutlich nur in der Rückschau im eigenen Kopf besteht. Deep, Oida! Es ist auf jeden Fall genug Grund vorhanden, um diese Welt am Leben zu erhalten und weitere Abenteuer in ihr zu platzieren. Motoko ist definitiv zu jung für die Rente.

Streaming-Sichtung „The Last Witch Hunter“

The Last Witch Hunter ist ein US-amerikanisch-chinesischer Fantasyfilm von Breck Eisner aus dem Jahr 2015. In der Hauptrolle eines Hexenjägers, welcher die Stadt New York City rettet, ist Vin Diesel zu sehen. Der Film feierte seine Premiere am 13. Oktober 2015 und kam am 22. Oktober 2015 in die deutschen Kinos.“ (Quelle)

Generisches generisch mit reichlich Budget inszeniert? Willkommen bei THE LAST WITCH HUNTER! Also…genau das Richtige, um nebenher auf der Couch zu twittern, Fotos zu sortieren oder Lebensmittel auf Amazon zu bestellen.

 

Streaming-Sichtung „Headshot“

Headshot is a 2016 Indonesian martial arts action film directed by Kimo Stamboel and Timo Tjahjanto.“ (Quelle)

Ein schmeichelhafter Film für den Ärztestand! Hier setzen sich die Halbgötter in weiß mal so richtig ein – ein Kuß springt am Ende doch nicht raus. Aber jede Menge Trauma.

Na, die CGI-Effekte sind als solche SEHR gut erkennbar. Allerdings ist die handfeste Action das auch – gut so!

Streaming-Sichtung „Sin City 2: A Dame to Kill For“

Sin City 2: A Dame to Kill For ist die Fortsetzung des 2005 erschienenen US-amerikanischen Films Sin City.  Robert Rodriguez und Frank Miller führten Regie und schrieben zusammen mit William Monahan auch das Drehbuch. Die Besetzung umfasst zahlreiche Darsteller aus dem Vorgängerfilm, darunter Jessica Alba, Mickey Rourke und Bruce Willis, sowie neue Besetzungsmitglieder wie Eva Green, Josh Brolin, Jamie Chung und Joseph Gordon-Levitt. Der Film basiert auf dem zweiten Buch A Dame to Kill For aus der Sin-City-Serie von Frank Miller. Ein kleiner Teil der Handlung basiert auf der Kurzgeschichte Just Another Saturday Night, die im Buch Booze, Broads and Bullets, dem sechsten Band der Comic-Serie, beschrieben ist. Außerdem schrieb Miller zwei originale Geschichten ausschließlich für den Film.“ (Quelle)

Diffus. Und irgendwie auch nicht so stylish wie erhofft. Und wenn man Rourke sogar in diesem Effektfeuerweg ansieht, wie durch er ist, dann…naja.

Wirklich großartig gefiel mir im Grunde nur einer: Gordon-Levitt. Den könnte ich überhaupt viel öfter auf der Leinwand vertragen, die Idee, ihn Robin spielen zu lassen, finde ich immer noch großartig. Und Eva Green? Tolle Frau.

Spiel beendet: Call of Duty: Black Ops III

Call of Duty: Black Ops III ist ein thematisch technoesoterischer, visuell bildgewaltig-rauschhafter und mechanisch altbewährt-traditioneller First Person Shooter geworden (wenn man sich auf die – für COD-Verhältnisse – erstaunlich umfangreiche, etwa 12 Stunden dauernde Kampagne konzentriert).

Ich lege dazu nun die üblichen 50 Stunden Multiplayer oben auf – und kann mich daher über das Gesamtpaket nicht beschweren, im Gegenteil. Es dürfte das Interessanteste COD seit langer Zeit sein.