Lektüre beendet „Anti-Europäer“ (Claus Leggewie)

„Was verbindet den norwegischen Massenmörder Anders Breivik, den russischen Intellektuellen Alexander Dugin und den syrischen Dschihadisten Abu Musab al-Suri? Claus Leggewie erkennt in ihnen Repräsentanten von Weltanschauungen, für die trotz aller Unterschiede und Gegensätze die Feindschaft zu offenen Gesellschaften gleichermaßen zentral sei. Leggewie analysiert Schriften, Biografien sowie Milieus der Drei und zeigt ihre parallelen Feindbilder auf: Im Rückgriff auf antimoderne Ideen vom Anfang des 20. Jahrhunderts wetterten sie gegen Demokratie, Pluralismus, Emanzipation, Globalisierung und den angeblich dekadenten Westen. Das Erstarken identitärer und autoritärer Stimmungen mache die europäische Öffentlichkeit besonders anfällig für diese nur scheinbar gegensätzlichen Ideologien. Um deren Zerstörungspotenzial durch Worte und Waffen nicht zur Entfaltung kommen zu lassen, ruft Leggewie nach kreativen und positiven Zukunftsentwürfen für Europa und die Welt.“ (Quelle)

Eine schnelle, flotte Lektüre.

Filmsichtung „Remember Me“

Ally Craig: I have my dessert first.
Tyler: Is that a political statement? A medical condition, perhaps?
Ally Craig: I just don’t see the point in waiting. I mean, what if I die while eating my entree?
Tyler: Is that probable?
Ally Craig: It’s possible. What if I choke? What if an asteroid come hurling down onto the restaurant?… I’ll tell you what, if you swear on your eternal soul that I’ll make it through my entree, then I’ll wait. But before you answer, consider that if something does happen, you’ll have to live the rest of your life knowing that not only did you lie to me, but you denied of my one last indulgence. Are you prepared to shoulder that kind of responsibility?

Was, wenn man sich und seinen Kummer zu ernst nimmt und schreibt? Dann kann das Ende eines Dramas NUR SO aussehen. Rührende Momente, schöne Photographie, aber geradezu lachhaft bemüht in seiner Ernsthaftigkeit. Und Pierce B.? Der ist nun leider eine VÖLLIGE Fehlbesetzung.