Comic-Lektüre beendet: „Stranger Things und Dungeons & Dragons“

Ich bedanke mich bei Panini Comics, die meinen Spuktober mit einem Pressemuster zu einer unserer Lieblings-Grusel-Serien abrunden: Stranger Things!

Cover

INHALT

„Nostalgie ist ein wichtiger Faktor in der Lieblingsfernsehserie Stranger Things auf Netflix. Dazu gehört auch das klassische, das gesamte Fantasy-Genre definierende und prägende Tabletop-Rollenspiel Dungeons & Dragons. Dieser neue Comic-Band für Fans der TV-Serie betrachtet die Anfänge der Freundschaft von Mike, Lucas, Will und Dustin, aber auch ihre Entwicklung über die bisherigen Staffeln von Stranger Things. Sowohl beim Rollenspiel wie im wahren Leben stellen sie sich jedem Monster und jeder Gefahr. Eine Geschichte über Freundschaft, Monster und Magie.“ (Quelle)

MEINUNG

Alles richtig gemacht, Jody Houser, Jim Zub und Diego Galindo. Sehr locker und unbeschwert (manche würden auch einsteigerfreundlich) gehen die Köpfe hinter dem Band mit dem Serienerbe und seinen Verzweigungen um: Leser*innen fällt es leicht, sich auf dieses doppelte „Spiel“ in der Lektüre einzulassen und am Ende wird es tatsächlich angenehm rührselig. Alles in allem also eine klare Empfehlung, die zudem Lust auf die neue Staffel wie auch ein neues D&D-Abenteuer (ich ziehe meinen Hut vor dieser geschickten Marken-Koop) macht.