Ein schicker, ockerfarbener Ledersessel, gedimmtes, stimmungsvolles Licht – das klassische Klischee-Psychotherapeuten-Sprechzimmer. Mit dem feinen Unterschied, dass auf dem Therapeutenstuhl ein Mensch sitzt, der Instruktionen eines Computerprogramms vorliest und selbst gar nicht psychotherapeutisch ausgebildet ist. In diese Rolle wirft uns die 2019 von Zachtronics veröffentlichte Visual Novel „Eliza“, über die hier bereits berichtet wurde. Tatsächlich wurde […]

über Eliza aus Sicht einer Psychologin: Die Unverzichtbarkeit therapeutischer Beziehung — SPIELKRITIK.com

Eliza aus Sicht einer Psychologin: Die Unverzichtbarkeit therapeutischer Beziehung — SPIELKRITIK.com

SONSTIGES