Streamingsichtung „Nobody Speak: Trials of the Free Press“

„Eine US-Doku zeigt, wie sehr der Rechtsstreit zwischen Hulk Hogan und dem Portal ‚Gawker‘ durch Rache und Geld befeuert wurde. Und welche vernichtende Kraft das hat.“ (Quelle)

Da hat die SZ freilich recht: Die eigentliche Kernfrage lautet wohl, ob freie Presse und guter Journalismus ohne Geldgeber im Rücken überhaupt noch möglich sein wird. Wer vermag da schon in die Glaskugeln zu blicken, aber es die schwarzen Wolken sind nicht nur schon lange da, sondern ihre Regenflut erwischt offensichtlich immer mehr Häuser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s