Streaming-Sichtung „Countess Dracula“

Countess Dracula is a 1971 horror film based on the legends surrounding the „Blood Countess“ Elizabeth Báthory. It is in many ways atypical of Hammer’s canon, an attempt to diversify the studio’s output from Dracula and Frankenstein sequels. The film was produced by Alexander Paal and directed by Peter Sasdy, both Hungarian émigrés working in England. The original music score was composed by Harry Robertson. Countess Dracula was also released on a double bill with Vampire Circus.“ (Quelle)

Wenn ich für jeden „Ingrid-Pitt-WAR(!!!)-schön“-Kommentar auf YouTube einen Euro bekommen würde, tippte ich diese Zeilen aus einem Luxus-Ressort aus. Ist ja auch klar, Blondinen sind nur drall, geil, anregend, wenn sie die Mitte 20 nicht überschritten haben, weiß man doch, ist doch klar.

Abgesehen davon bekommt man ein kleines, feines Lustdreieck samt Eifersucht und Verzweiflung mit ein wenig Blutrausch. Daumen ab, äh, hoch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s