Streaming-Sichtung „Riders to the Stars“

Riders to the Stars is a 1954 independently made American science fiction film produced by Ivan Tors Productions and released by United Artists. The film was directed by Richard Carlson (who also stars) and Herbert L. Strock (uncredited) and also stars William Lundigan, Martha Hyer, and Herbert Marshall. Riders to the Stars is the second film in Ivan Tors‘ „Office of Scientific Investigation“ (OSI) trilogy, which was preceded by The Magnetic Monster (1953) and then followed by Gog (1954).“ (Quelle)

„Ey Baby, wenn isch etz dann wegflieg..also zu der Stern da…dann komm isch halt vielleischt nisch mä runter. Bumsn wir lieber etz.“

Nun, man KÖNNTE den Film auch anders lesen. Vielleicht lieber so: „Sehen Sie sich einen Film ohne dunkelhäutige, asiatiche und lateinamerikanische Menschen an. In dem es eine Frau gibt. Sie hat zwar angeblich promoviert, wird aber entweder mit „Girl?“ angesprochen, lechzend taxiert oder als Trophäe für Weißo-Hetero-Abenteurer-Mann gesehen. Sehen Sie Riders to the Stars!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s