Streaming-Sichtung beendet „Kuromukuro“ (Staffel 01)

„„Kuromukuro“ (Schwarze Leiche) stammt von Regisseur Tensai Okamura („Memories“, „Blue Exorcist“) und spielt in der Toyama-Präfektur, wo auch das verantwortliche Animestudio beheimatet ist. Die Serie soll dementsprechend mit Lokalkolorit gefüllt sein und handelt von der Erforschung eines alten Artefakts, welches beim Bau eines Damms gefunden wird. Als Akteure treten die forschenden Wissenschaftler, deren mitgereiste Kinder und ein plötzlich wiedererweckter Samurai auf. Yuriko Ishii („Another“) zeichnet für Charakterdesign und Animation verantwortlich.“ (Quelle)

Eines vorweg: Diese erste Staffel von Kuromukuro mit ihren 13 Folgen (á 25 Minuten) endet mit einem verdammt fiesen Cliffhängaz! Jawohl. Da bleibt einem das Curry im Halse stecken mit manch anderem die Klinge im Körper. *räusper

Die Serie macht Spaß, hat ein ziemlich flottes Tempo und nimmt sich dennoch die nötigen Auszeiten, wenn es mal wieder etwas emotionaler zugehen soll. Die Mischung aus actionreichen Mechkämpfen und Highschool-Soap ist damit wunderbar unterhaltsam eingefangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s