FFF2016-Sichtung: „Mojin: The Lost Legend“

„At the beginning of the 1990s, famous tomb explorer Hu Bayi decided to retire with his fiancée Shirley. But before his wedding, Bayi discovers his first love Ding Shitian, who had supposedly died 20 years ago, is actually still alive. “ (Quelle)

Zu viel. Zu lang. Und zu Mannigfaches von beiden.

130 Minuten CGI-Regen und jede Menge Klamauk. Da muss man durch. Immerhin: Der Trailer lügt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s