Filmsichtung „Batman v Superman: Dawn of Justice“

Wenn ich mich schon einmal in die Hauptstadt verirre, gehe ich doch gleich mal wieder ins Sony Center, um dort DC-Ware zu sehen. Und – wie ich es mir schon dachte – die Trivia-Seite auf imdb ist länger als Dirk Digglers Wunderstab.

Der Film wirkt visuell äußerst imposant und strotzt nur so vor Informationsdichte, versteckten (mal mehr, mal weniger) Anspielungen und Versprechunfen die filmische Zukunft betreffend.

Dennoch wirkt er seltsam stückwerkartig. So richtig organisch will er einfach nicht wirken. Und was Hans Zimmer hier geritten hat, ist mir auch nicht klar. Ich vermag keine klare Linie zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s