Angespielt: Nightmares from the Deep: The Siren’s Call

PLATTFORM: iPhone / iPad / PREIS: gratis / SPRACHE: Deutsch, Englisch v.a./ WO: im App Store

Ja, ja, es ist mal wieder an der Zeit, die Standard-Einleitung über Texte zu benutzen, die sich mit Weltmeeren beschäftigen: Der Mensch weiß mehr über die Oberfläche des Mondes als über die Abgründe der Ozeane – dies ist bedingt durch ihre relative Unerreichbarkeit: Wenige Länder besitzen Lander, tiefseetaugliche Unterseeboote oder ausreichend große Schiffe, um Proben aus der Tiefsee heraufzuholen. Behauptet zumindest ein großes Online-Nachschlagewerk.

Wir fantasiebegabten Menschen wissen natürlich, dass nur Schrecken dort unten lauern kann (Gruß an die Großen Alten!). Nightmares from the Deep: The Siren’s Call ist ein Adventure- und Wimmelbildspiel und der Nachfolger von Nightmares from the Deep: The Cursed Heart, einem ebenfalls empfehlenswerten Titel. Sarah Black arbeitet als Kuratorin in einem Meeresmuseum; eines Abend erhält sie rätselhaften Besuch. Dieser übergibt ihr ein sonderbares Artefakt, das noch in der selben Nacht entwendet wird. Ehe sie weiß, was ihr geschieht, steckt sie in einem gefährlichen Abenteuer rund um eine Küstenstadt und Menschen, die sich in Fische verwandeln. Ein Schelm, wer da nicht an H.P. Lovecraft denkt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s