Lektüre beendet „Rohstoff“ (Jörg Fauser)

4MP859 Digital Camera
Bonn. Sitz der alten Macht.

Die Rezension der FAZ vom 17. März 2002 sieht aus wie ein verschriftliches Bild meines Kopfes während und nach der Lektüre „Rohstoff“s von Jörg Fauser: Sie ist zerfahren, ruhelos und unentschlossen deskriptiv.

„Jörg Fauser als Beobachter seines Lebens und seiner Zeit: Junkie in Istanbul, 1968 Kommunarde in Berlin, Hausbesetzer in Frankfurt. Das autobiographische Zeugnis, in dessen Mittelpunkt Fausers Alter ego Harry Gelb steht, ist drastische Lebensbeschreibung, rasantes Zeitdokument der sechziger und siebziger Jahre – und die Geschichte von einem, der auszog, um Schriftsteller zu werden.“ (Quelle)

Und vielleicht steckt genau hier das Problem. Ein Erzählstoff, der so sehr auf eine Zeit UND ein Milieu abhebt, zu dem mir jedwede Verbindung fehlt, fordert heraus und gibt sich so sperrig wie ein Schlagbaum zwischen Schlafzimmer und Hausflur.

Andererseits: Jegliche andere Vorgehensweise wäre vermutlich genau so verlogen wie der Vorwurf Harry Gelbs an die bundesrepublikanische Bleiummantelung der Kultur: „Und der Haß, der Haß auf das Kultur-Establishment, die ganze lebensverdrängende, wirkliche westdeutsche Gegenwart von 1968: ‚dieser deutsche Brei, diese klebrige Soße, die sie mit ihrer Kulturproduktion servierten, und diese Soße schmeckte so schlecht, weil sie zubereitet war aus den Rückständen politischer Krankheiten, aus den überlebten Doktrinen des Jahrhunderts, und angereichert mit den politischen Modebegriffen der jeweiligen Saison'“. (Quelle)

Ich möchte mich ausdrücklich für dieses clevere Geburtstagsgeschenk bedanken. Hier hat jemand einen Volltreffer gelandet.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s