Streaming-Sichtung „The Motivation 2.0: Real American Skater: The Chris Cole Story“

„Shot over the course of a year in San Diego, Los Angeles, Philadelphia and China, Motivation 2: The Chris Cole Story is the story of a man that earned his place as an innovator, motivator and legend in skateboarding that now creates inspiration and opportunity for a new generation. Cole’s progression from humble neighborhood beginnings to the world of elite street skateboarding is revealed through recently discovered archival footage, presenting a skater that went on to achieve the highest amount of skate contest wins, a list of defining video parts, being twice selected as Thrasher magazine’s Skater of the Year, back-to-back X-Games gold medals, and becoming the 2013 Street League Super Crown World Champion.“ (Quelle)

Bevor jemand auf die Idee kommt zu fragen, nein, Teil 1 habe ich bisher noch nicht gesehen, nach Teil 2 jedoch ziehe ich es ernsthaft in Erwägung, in seiner Machart denkbar konservativ, bietet 2.0 ein schönes Master Narrativ um eingermaßen märchenhaften Aufstieg und den nötigen Block „Nachdenkung“, um dann im Abspann genug Wohlgefühl zu platzieren. Jeder kann ein Held sein. Jede auch. Die Bilder sind faszinierend genug, um seinen Blick keine Sekunde abzuwenden. VHS-Tapes. Wow. Und alle Let’s Player. WTF, ends oldskool, kicher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s