Lektüre beendet „Superhelden – Was wir Menschen von Superman, Batman, Wonder Woman & Co lernen können“ (Grant Morrison)

„Paff! Book! Päng! Moderne Mythen: Die Erforschung von Superman, Batman, Wonder Woman, X-Men & Co. Sie können klettern wie eine Spinne, fliegen wie ein Düsenjet oder Feuer schießen wie ein Flammenwerfer. Und sie haben einen edlen Charakter, denn sie kämpfen für die Menschen gegen das allgegenwärtige Böse. Superhelden wie Spider-Man, Wonder Woman, Iron Man, die Fantastischen Vier oder X-Men sind heute ein fester Bestandteil unserer Alltagskultur. Der Comic ist ihr ursprüngliches Medium, aber Superman, Batman & Co. haben in den vergangenen Jahrzehnten längst auch Kinoleinwände und Computerspiele erobert. Was aber macht eigentlich ihren großen Reiz aus? Was ist ihr Erfolgsgeheimnis? Für Grant Morrison, den erfolgreichsten zeitgenössischen Autor zahlreicher Superhelden-Comics, sind sie mächtige Archetypen, die mit ihren über Jahrzehnte laufenden Geschichten die Menschheit in ihrer Entwicklung begleiten. Durch sie wird unsere eigene Historie erzählt, die geprägt ist von Krisen und grausamen Konflikten. Morrison führt kenntnisreich durch die vier großen Epochen der Superhelden, von ihrem ersten Auftauchen in den 1930er Jahren bis heute: „Golden Age“, „Silver Age“, „Dark Age“ und „Renaissance“. Grant Morrison ist einer der weltweit führenden Experten für Comics. Er stellt dieses Genre in den Kontext von Kunstgeschichte, Wissenschaft und Mythologie, um zu erklären, was uns an diesen Superhelden so fasziniert. Das Ergebnis ist ein Standardwerk zeitgenössischer Popkultur!“ (Quelle)

Seitenstark. So lautete meine erste, nüchterne Feststellung. Die zweite? Drogenlastig. Es wundert mich – ehrlich gesagt – dass diese Industrie schon so lange durchhält, wenn sich auch nur ein Drittel der Belegschaft derartig mit natürlichen und chemischen Substanzen volldröhnt wie in Morrisons Buch beschrieben. In der Rückschau muss dieser Konsum auch dafür gesorgt haben, dass unheimlich viel aufgeblasenes, esoterisches Geschwätz, richtig, GESCHWÄTZ Eingang in dieses Buch fand. Gute 200g Dope oder 100 Seiten Texten könnte man dafür schon abziehen. Was bleibt also? Eine unterhaltsame Reise durch die Jahrzehnte. Eine voller Wissen, das ich regelrecht in mich aufsog, da ich schrecklich gerne Comics lese und mich gleichermaßen gerne über sie unterhalte, ohne das Fach- oder Hintergrundwissen zu besitzen. So manche Formulierung sorgte für laute Lacher (natürlich habe ich sie nicht zur Hand).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s