[Gastbeitrag] Die Film-Top-8 der letzten 12 Monate

An dieser Stelle lasse ich gerne Freund Peter W. (@neeisklar) zu Wort kommen, der nach einer schnellen Twitter-Runde mir seine Top-8-Filmliste der letzten 12 Monate zu Verfügung stellte. Dahinter werde ich (schön in eckigen Klammern mir meine Kommentare nicht verkneifen!).

Interstellar: fesselnd, schoen gemacht, bewegende Story und schauspielerisch eine ausserordentliche Leistung – so muss ein Klassiker sein!

[Na, ob wir hier schon von einem „Klassiker“ sprechen können, wage ich dahin zu stellen! Die Fotografie gefiel mir außerordentlich gut, dem Skript konnte ich zwar folgen, aber mich zu fesseln vermochte es nicht. Hathaway sehe ich eigentlich immer sehr gerne. Der Rest des Ensembles? Hmm. Okay.]

Mad Max: Fury Road: nicht ganz dem Original treu aber dennoch wuerdig wird sich diese Episode langfristig in den Gallerien halten.

[Filme, die für Kino gemacht wurden für 500: Mad Max]

Edge of Tomorrow: unterhaltsam, amuesant und mehrmals ansehbar – definitiv eine Film, der noch laenger in den digitalen Videotheken verbleiben wird.

[Gefiel mir außerordenlicht gut, der jap. Vorlagen-Roman ist auf meiner still-2-read-Liste. Nur Tom C., hm, muss das sein, hätte man nicht…ich ertrage der einfach nicht so lange auf Leinwand.]

Ex Machina: auch wenn die Kritik an dem fehlenden Bezug zu AI berechtigt ist, bleibt doch gute Unterhaltung mit etwas Tiefgang.

[Noch nicht gesehen, aber zu großen Teilen Gutes gehört / gelesen.]

San Andreas: so muss Popcorn sein: knallig, zackig, mit vielen Muckies und wenig Hirn. Aber wohl leider nur gut auf der Leinwand.

[Ich schweige.]

Chappie: blieb etwas hinter den Erwartungen, war aber ansonsten angenehm aufgefallen. Einzig die Stimme von Chappie hinterlies Elysiumsche Erinnerungen.

[Film minus Chappie? Schön. Film mit Chappie? Unaushaltbar.]

I Origins: weniger Sci-Fi aber einfuehlsam, smart und super schoenes Charakterdesign.

[Noch nicht gesehen.]

X-Men: Days of Future Past: beste Episode der X-Mens soweit. Magneto ist noch immer der Beste!
Automata: eine kleine Ueberraschung, wenn auch mit etwas zu seichten Elementen. Trotzdem gutes Kino.

[Ich nicke zurückhaltend.]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s