Streaming-Sichtung „The Rig“

Man weiß nicht so recht, wo man zuerst NICHT hinsehen soll. Das Grauen ist gewaltig, aber das hat der Filmhandlung als solcher wenig zu tun. Mein Tipp: Die komplette Ölbohrinsel komplett versenken. Das ist sicherer. Manche Gesichter in diesem Film derart heruntergewirtschaftet und / oder aufgeschwemmt, dass man das tatsächlich als Horror verkaufen könnte. Und warum greift sich der Special-Forces-Soldat eine Schreibtisch-Lampe als Waffe? Man weiß es nicht. Man weiß ja so vieles nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s