DVD-Sichtung „Doctor Who: An Adventure in Space and Time“

„Mark Gatiss träumte schon lange davon, die Entstehung von Doctor Who in einem Film umzusetzen. Schon zum 40-jährigen Jubiläum stellte er das Projekt der BBC vor, doch damals lief Doctor Who gar nicht. Zehn Jahre später, pünktlich zum 50. Geburtstag des Doktors war sein Projekt genau das Richtige, um ein halbes Jahrhundert dieses Phänomens zu feiern.“(Quelle: kino-zeit.de)

Ich liebe diesen Film! Natürlich ist es schwierig für mich, rein-nostalgische Gefühle zu entwickeln, als Doctor Who startete, war von mir noch nicht sehr viel präsent auf dieser Welt. Aber der Film belohnt mich. Er belohnt meine Lektüre über die Serie, er belohnt die vielen Stunden, die vor DVD-Extras, Making-Ofs und what not vor dem TV verbrachte. Es gibt dabei so viele Aha-Momente – und doch funktioniert dieser Film als eigenständiges TV-Drama ganz wunderbar: Quotendruck für neue Serien, eine junge Frau als Producer…ein Hauptdarsteller, der nach außen beißt und nach innen leidet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s