DVD-Sichtung „Tekken 2 : Kazuya’s Revenge“

Wie zu lesen ist, laufen die Tekken-Fans Sturm, weil diese Adaption des Stoffes mal wieder überhaupt nichts mit der Spielereihe zu tun hat. Angesichts des baldigen Releases von Tekken 7 kochen vermutlich die Gemüter extra hoch. Die Produktion bekleckert sich tatsächlich mit wenig Ruhm – die Geschichte tröpfelt lieblos dahin, die Figurenzeichnung wirkt extrem grob und die Dialoge beschränken sich auf…Funktionales. Dabei ist gerade Kane Kosugi wesentlich mehr zuzutrauen. Die Choreographien hingegen rutschen richtig gut – metamässig gesprochen passen sie hier wirklich super, denn die Vorlage ist ein Spiel, und nur dort kann diese hyperathletische Art von Zwei-Kampf funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s