Durchgespielt „Lara Croft and the Temple of Osiris“

Bildschirmfoto 2014-12-25 um 22.36.55Inhalt

„Lara Croft and the Temple of Osiris ist die Fortsetzung des von Kritikern gefeierten Lara Croft and the Guardian of Light. Dieses völlig neue Abenteuer spielt im Tempel des Osiris, verborgen in der Wüste Ägyptens. Lara Croft erreicht den Tempel in der Hoffnung, die Erste zu sein, doch der rivalisierende Schatzjäger Carter Bell war zuerst dort. Beide suchen den Stab des Osiris, handeln sich stattdessen aber Ärger ein. Beim Betreten des Grabs entfernt Carter den mythischen Stab von seiner Ruhestätte und löst unabsichtlich eine Falle aus: Beide sind nun verflucht und die bösartige Gottheit Set entfesselt. Der Stab erweckt auch die Götter Horus und Isis, Sohn und Frau des Osiris. Aus ihren antiken Gefängnissen befreit, verbünden sie sich mit Lara und Carter, um Osiris wiederauferstehen zu lassen, die einzige Gottheit, die den Fluch brechen kann. Während Lara und ihre Begleiter sich durch Sand und uralte Gräber kämpfen, werden sie gegen legendäre Gottheiten und mythische Kreaturen antreten. Das Schicksal der Welt steht auf dem Spiel und Lara muss die Fragmente Osiris‘ wiedererlangen, um Set von der Versklavung der Menschheit abzuhalten.“ (Quelle: Xbox-Live-Produktseite)

Meinung

Schon lange Zeit freuten wir uns im Hause Marx/Inderst auf diesen Titel. Schließlich hatten wir den Vorgänger zusammen gespielt und schätzen gelernt. Geschwind also die zwanzig Euro investiert, den Download angeworfen und schon wenige Minuten später ging es los! An dieser Stelle gebe ich natürlich gerne zu, dass ich bereits zuvor einmal Hand an den Titel legen durfte. Zusammen mit Markus Schwerdtel von IDG Entertainment, unserem Praktikanten Lukas bei Koch Media und einer weiteren Mitspielerin von Square Enix hatte ich zu beweisen versucht, dass es am Nil noch gerecht zugehen kann, wenn man nur geschickt und gewaltvoll genug zugleich ist. Meine Eindrücke hielt ich vor meine Freundin allerdings zurück – schließlich wollten wir ganz unbefangen an das Spiel herangehen. Etwa sechs oder sieben Stunden später hatten wir es geschafft – dem Endboss hatte sein letzes Stündlein geschlagen. Ich gebe Dave Rudden von IGN recht, wenn er festhält: „This story-light, puzzle-heavy, co-op adventure is almost as essential as Lara’s third-person excursions.“ (Quelle) Anders als viele Spielejournalisten finde ich den Umfang nicht zu kurz. Teilt man sich die Kosten für den Download in einer Viererrunde landet man bei fünf Euro für ein grafisch ansprechendes, dennoch funktional-packendes Spiel voller Rätsel und Geschichtsrevisionismus.

Spiele-Details

Gespielt auf: Xbox One

Größe: 2,58 GB

USK: 12

Veröffentlichungsdatum: 09.12.2014

Entwickler: Crystal Dynamics

Publisher: Square Enix

Genre: Action-Adventure

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s