Durchgespielt „Bayonetta 2“ (Wii U)

Bildschirmfoto 2014-12-22 um 19.28.11

Inhalt

In dieser packenden Fortsetzung des von Kritikern hochgelobten Action-Spiels Bayonetta stehen die Spieler von Anfang bis Ende unter Spannung. Atemberaubende Kämpfe und prächtige Videosequenzen sorgen dafür, dass die Action im Spiel einfach kein Ende nimmt. Du kämpfst zum Beispiel auf dem Dach eines Jets, das durch eine Innenstadt fliegt, nimmst es auf einem fahrenden Zug mit einem riesigen Engelsmonster auf, das einen peitschenähnlichen Arm hat, oder kämpfst gegen einen dämonischen Drachen, während du einen Wolkenkratzer erklimmst.

Die mächtige, aus einer verbotenen Verbindung der Lumen-Weisen und der Umbra-Hexen hervorgegangene Hexe Bayonetta reist von der grauen Vorzeit bis in die Gegenwart. Mit ihrem anmutigen Kampfstil und ihrer unvergleichlichen magischen Fähigkeiten fasziniert und verängstigt sie ihre Gegner in deren letzten Minuten. Bayonetta ist mit neuen Waffen und Fähigkeiten ausgestattet. Sie verblüfft ihre Widersacher mit neuen Moves und grausamen Folterangriffen. Mithilfe der Magie kann sie auf eine neue Fähigkeit namens Umbra-Klimax zurückgreifen, um teuflische Monster herbeizurufen und mächtige Attacken zu entfesseln.

Du hast die Wahl zwischen den Spielstilen ‚Classic‘ und ‚Touch‘. Die klassische Steuerung ist typisch für Bayonetta. Fans des Vorgänger-Spiels und Action-Liebhaber werden davon begeistert sein. Die ‚Touch‘-Steuerung hingegen ist für all diejenigen geeignet, die mit Action-Spielen noch nicht so vertraut sind oder ein neuartiges Action-Spiel ausprobieren möchten. Sie können Bayonettas Bewegungen, Angriffe oder Ausweichmanöver einfach über den Touchscreen des Wii U GamePads steuern.

Bayonettas langjährige Freundin, die Umbra-Hexe Jeanne, unterstützt Bayonetta mit kombinierten Attacken bei der Bestrafung ihrer Widersacher. Du kannst sogar ganz auf den Fernseher verzichten und nur auf dem Wii U GamePad spielen. Du kannst dich mit einem Freund zusammentun, um im Online-Mehrspielermodus Hexen-Klimax gegen Horden von Feinden zu kämpfen. Dabei steht dir eine Reihe mächtiger Charaktere zur Verfügung, mit denen du Engeln und Dämonen eine brutale Abreibung verpassen kannst. (Quelle: Herstellerseite)

Meinung

Einst schrieb ich über Bayonetta: „Durch die überspitzte Zeichnung der Protagonistin alternieren Deutungsversuche zwischen sexueller Opferrolle auf der einen und female empowerment auf der anderen Seite. Sie be- und entschleunigt im Sekundentakt, Charaktere tauchen auf, bekämpfen sich, verschwinden, nur um wenig später wieder aufzutauchen. Sie werden begleitet von einem Gegnerdesign, welches auf erstaunliche Weise christliche und babylonische Ikonographie vereint: Die Engel des Herrn sind eine innige Liebesbeziehung mit Gilgamesch und seinem Gefolge auf den Zeichentischen Capcoms eingegangen.“ Und wenn ich ein fauler Hund wäre, machte ich mir noch nicht einmal die Mühen, darauf hinzuweisen, dass diese Zeilen von 2010 stammen.

Bin ich freilich nicht! Ein paar Worte sollte einem dieses Spiel wert sein – warum auch nicht? Es wird nicht wenige Media Outlets geben, die den Titel als Game of the Year 2015 in die Bestenlisten aufnehmen werden. Und das ist eine äußerst nachvollziehbare Wahl. Bayonetta 2 ist Kinetik, ist Action, ist Spaß am Ludischen. Die Zuseher schwören, dass die Spielende keine Kontrolle mehr haben kann über das, was da in Farben und Formen über den Bildschirm rauscht. Aber dem ist nicht so – das Feuerwerk bietet genau DIE Kontrolle, die man braucht, um sich nicht zu verbrennen.

Hinter den Schlägen, Tritten und Schüssen macht sich eine ganz eigene Schöpfungsgeschichte breit. Von allwissenden Augen und Zeitreisen ist da die Rede, von Familien, die die Geschicke der Welt zusammenhalten (und zerreissen)! Bayonetta 2 gibt sich nicht mit Kleinem ab – zwischen mauen Wortwitzchen und übertheatralischen Gesten wird gelitten und gezwinkert.

Bäm, Bäm, Bayonetta.

Vielen Dank an Nintendo für die Bereitstellung des Musters.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s