Filmsichtung „The Expendables 3“

Nur, weil ich es kann, muss ich es noch nicht machen. Also, zum Beispiel, KÖNNTE ich Kot an eine Postfiliale werfen. Oder einen Buchladen. Aber mache ich das? Natürlich nicht! Warum wird das ein Film wie dieser hergestellt? Weil sich mit Nostalgie Geld verdienen lässt? Point taken. Und sonst? Der zeitgenössische österreichische Philosoph Dejan L. pflegte in den letzten Tagen gerne zu sagen, da stimme bei Medienprodukt XY das „Pacing“ nicht. Und genau das trifft auch auf E3 zu. Mit der dramaturgischen Finesse einer klemmenden Schreibtischschublade rumpeln die Filmminuten vor sich und schmerzen arg. Aber es gibt doch Panzer! Und Ostblock-Statisten in Uniform! Und…Helikopter! Jeeps! Flugzeuge! Güterzüge! Belangloser könnte Action nicht sein. Endlich ein Film ein 1D – eindimensional.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s