Neuer Beitrag bei nahaufnahmen.ch „Scheiden tut so weh… Ein Rückblick auf eine verdiente Konsolen-Generation“

Bei nahaufnahmen.ch hat sich unser Ressort an einen Rückblick auf die letzte Hardware-Generation gemacht. Ich darf mal meinen Teil anteasern:

„Bei einem Blick auf meine Liste der Spiele, die für mich die letzte Generation prägten, fällt eines sofort auf: vier von fünf Titeln sind auf der Xbox 360 zu Hause. Während eine Generation zuvor noch gleichermaßen in meinem Haushalt auf PlayStation 2 und Xbox gespielt wurde, verlagerte sich das Dasein als Spieler zunehmend auf die Microsoft-Konsole. Das lag vor allem an den lockenden (manchmal zeitlichen) Exklusivtiteln wie Halo, Gears of War oder Mass Effect sowie dem Xbox-Pad, das dem der Playstation 3 in meinen Augen himmelhoch überlegen ist. Während mich Gamerscore, Kinect und Achievement-System eher kalt ließen, war ein Großteil meiner Online-Spielerfreunde zudem auch auf dieser Konsole zuhause. Dass zusätzlich eine brauchbare Film-Distribution und sehr früh Spieledemos auftauchten, war auch kein Nachteil. Zusammen genommen war daher Microsofts Xbox 360 für mich DIE Spielehardware der letzten Generation. Kommen wir nun zu den Spielen: Wenn eine Generation sich acht Jahre Zeit lässt zu wachsen, dann ist es am Ende als (halbwegs aktiver Spieler) unheimlich schwierig zu entscheiden, welche Titel für einen selbst am prägendsten waren. Welche Kategorien sollen angelegt werden? Vielleicht überhaupt keine? Aus dem Bauch heraus? Ganz spontan? Nein, so sehr “keltischer Kraftort-Tourist” bin ich dann doch nicht! Genug der Vorrede — gehen wir ans Eingemachte (…)“

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s