Past Pitches: Spiel des Jahres 2008

Die bei Spielern und Fachpresse gleichsam heiß erwartete Fortsetzung des Epic Shooters ist mein Spiel des Jahres. Damit schwimme ich gediegen im Mainstream, jedoch liefert das fertige Kulturartefakt eine derart hohe Qualität ab, dass dies schlichtweg nicht zu vermeiden ist. Da es – wie zu erwarten – nicht lange dauerte, bis der Titel indiziert wurde, musste das Ausland (Felix Austria!) als Spielquelle dienen. Die Kriegsgetriebe arbeiten wieder kräftig – schöner als je zuvor erleben wir den epischen Kriegszug der Menschheit gegen einen vermeintlich übermächtigen Gegner, den man schon besiegt zu haben glaubte. In wunderschöner Optik belehren die garstigen Gegner uns aber eines Besseren. Zum Glück können wir uns der gewachsenen Monstervielfalt mit ebenfalls gewachsenem Waffenarsenal stellen. Die bleihaltigen und spannenden Gefechte finden nun in größeren und abwechslungsreicheren Arealen statt – natürlich auf Wunsch wieder in bester Koop-Tradition. Nimmt man nun den neuen Horde-Modus hinzu, der einen in einer Kleingruppe zwingt, sich den unterirdischen Killern in anrollenden Wellen zu stellen, kann man Freudentränen nicht mehr zurück halten.  Dass zwischen den testosterongetränkten Schützenfesten tatsächlich auch eine relativ ernsthafte Thematik abgehandelt wird (Stichwort: Arbeitslager), ist für ein solches Actionbrett zudem keineswegs selbstverständlich. Delta out.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s