Spiel beendet „Bayonetta“

Na nu? Ich konstatiere Massenhypnose – SEGA kennt ein dunkles Geheimnis! Unheimlich viele Höchstwertungen für Bayonetta regnte es. Hier eine stellvertretend! Jetzt, da auch ich nach etwa 11 Std. einmal die Kampagne abschließen konnte, fasse ich zusammen. Nein, die überhohen Wertungen sind zu Unrecht ausgesprochen worden. Sich wiederholende Gegnerscharen, Endboss-Recycling, Musikgeschmacksverirrungen, eine von betrunkenen Berglöwen auf Schreibmaschinen ohne Konsonanten zusammengereimte Geschichte und letztlich massive Kameraprobleme können mich jedoch von einem großen Spielspaßempfinden nicht abhalten. Tolle Setpieces, famoses Gegnerdesign und Folter-QTE steigern auf obszöne Weise den Spielreiz. Der längste Softporno der Welt – jetzt ist er zu Ende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s