Tag Archives: Cross Cult

Comiclektüre beendet: “Planet der Affen. Die Chroniken von Mak”

Inhalt / Produktion

1300 Jahre vor Colonel George Taylors Ankunft auf dem Planeten der Affen haben die Primaten bereits die Hoheit über die Menschen erlangt, doch noch können beide Zivilisationen nebeneinander existieren, auch wenn die Harmonie und der Frieden täglich auf dem Prüfstein stehen. Während es an der Oberfläche immer öfters zu Unstimmigkeiten kommt, organisiert sich der humanoide Untergrund bereits zum Widerstand gegen die Vorherrschaft der Affen. Angeführt wird die Bewegung von einer mysteriösen Sekte, die mit ihren Aktionen für Spannungen zwischen der hochschwangeren Sally, “Bürgermeisterin” des Südteils von Mak und Anführerin der Menschen, und der Affenmatriarchin Stimme Alaya sorgt – beide einst Adoptivkinder des Gesetzesvaters und miteinander vertraut. Als eine wichtige Figur der Öffentlichkeit einem geheimnisvollen Attentäter zum Opfer fällt, gibt es kein Halten mehr. Daryl Gregorys Arbeit an “Planet der Affen: Die Chroniken von Mak” umfasst die 16 Ausgaben der monatlichen Heftserie sowie die vier One-Shots (Planet of the Apes Annual, Planet of the Apes Special, Planet of the Apes Spectacular, Planet of the Apes Giant), die nun allesamt als abgeschlossene Geschichte in diesem voluminösen, auf 1.444 Exemplare limitierten Sammelband vereint sind. Die PLANET DER AFFEN-Saga ist neben STAR TREK (seit 1966) die langlebigste SciFi-Reihe der Film- und TV-Geschichte und der Disput zwischen der Zivilisation der Menschen und der Affen gehört seit dem ersten Filmklassiker von 1968 zu einem der bekanntesten und meistzitierten Phänomene der Popkultur. (Quelle)

Meinung

Ungelogen! Bisher MEIN Comic 2014. Wahnsinnig gut geschrieben, wunderschön gezeichnet – und in einem Universum angesiedelt, das mich schon immer faszinierte. Holen.

Getaggt mit , , ,

Comic-Lektüre abgeschlossen “Das Schwert 1: Feuer” & “Das Schwert 2: Wasser”

Dara ist eine normale junge Frau, wäre nur nicht der Umstand, dass sie seit einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Eines Abends ist sie mit ihrer Familie beim Essen, als drei Fremde ins Haus kommen und die Herausgabe eines Schwerts verlangen. Die Fremden töten mit ihren geheimnisvollen Kräften Daras Familie und lassen sie in den brennenden Trümmern des Hauses zurück. Dara bricht durch den Holzboden und findet unter dem Haus scheinbar zufällig das dort versteckte Schwert. Als sie das Schwert berührt, verändert sich alles [...] (Quelle: Cross Cult)

So weit, so Kitsch. Dennoch ein wahnsinng unterhaltsamer Kitsch. Die ersten zwei Bände “Feuer” und “Wasser” las ich gestern Nacht in einem Rutsch. Empfehlenswerte Lektüre – kurzweilig wie Buffy (oder so).

Dem philippinischstämmigen Brüderpaar Jonathan und Joshua Luna. Für Image haben die beiden Comic-Geschwister mit einer Vorliebe für weibliche Charaktere die Serien ULTRA (eine Art “Sex and the City” mit Superhelden) und den gefeierten SF-Mystery-Geschlechterkampf GIRLS geschaffen. Ihren Status als Indie-Darlings der US-Comic-Szene zementierten die Lunas schließlich mit der 24teiligen Serie THE SWORD, die von 2007 bis 2010 publiziert wurde. (Quelle: Cross Cult)

Getaggt mit , , , , , , , ,

Lektüre abgeschlossen “The Walking Dead 14: In der Falle”

Der 14. Hardcoverteil der Walking-Dead-Serie hat Einiges zu bieten: Erneut zeigt Kirkman kein Gute-Laune-Gewissen, sondern lässt liebgewonnenes Personal über die Klippen gehen. Ein überlanger Showdown hält die Gore Hounds bei Laune. Und Soapfreunde werden auch bedient – “Isch brauche ein bißchen Zärtlischkeit!” Schöner Band.

Getaggt mit , , , , , ,

Lektüre beendet “The Walking Dead 11: Jäger und Gejagte”

Die Freude auf die TV-Serie steigt! Und Band 12 kommt erst 2012 (Februar) – da kann man doch gar nicht anders als sich auf Bd. 11 zu stürzen! Ich denke, dass Kirkman den Begriff “Adult-Zombie-Soap” rechtlich schützen lassen sollte, denn genau das ist es. Auch der neuste Ableger hat das nötige human drama, aber bei Zeiten auch die richtige Härte an Bildern. Kannibalen VS Zombies – was für eine Welt, was für eine Mischung!

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Comicrundschau

Wieder einmal bedanke ich mich artig bei Panini Comics und Weissblech Comics für ein paar interessante Publikationen, die ihren Weg auf meinen Schreibtisch fanden. In Sachen Cross Cult griff ich diesmal beherzt selbst zu – das Thema ist einfach zu sehr meines (der Leser wird sehen, weshalb…)

 

1.) JIM BUTCHER: DRESDEN FILES BAND 1: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL

Basierend auf einer Romanserie, betritt hier ein neuer Held die Bühne. Mit reichlich Humor und großen Panels ausgestattet haben wir es mit einer sehr sympathischen Premiere zu tun.

2.) BATMAN SONDERBAND 22: BATGIRL

Oh, heute einmal: Seelische Wunden extern getragen. Schon Batgirls Maske macht deutlich, dass es sich um ein vom Leben gezeichnetes Geschöpf handelt. Dazwischen reichlich Action und unendlich viele Namen aus der Vergangenheit. Immerhin steht am Ende eine Familienzusammenführung. Empfinde ich als eher mittelmäßig.

3.) TERMINATOR: DIE ERLÖSUNG – DAS OFFIZIELLE FILM-PREQUEL

Für alle, die auch nach dem vierten Teil der Terminator-Serie noch nicht genug von Skynet und Co. haben, ist dies genau die richtige Lektüre. Nett gezeichnet und mit der richtigen Portion Action, werden hier die Dystopie-Freunde kräftig bedient. Zum Ende des Bandes, nimmt der Comic aber auch Motive des 4. Films auf. Nett.

4.) WELTEN DES SCHRECKENS #1

Da können wir doch einmal schallend lachend den Pressetext bemühen – den Band kann ich besten Gewissens empfehlen.

“Nachdem Charon, der finstere Fährmann, uns schon seit zwanzig Ausgaben mit hammerharten Horrorschockern versorgt, haben sich bei uns noch zwei andere ehrenwerte Gestalten aus mythischer Vorzeit eingefunden, um den nach Unterhaltung lechzenden WEISSBLECH-Lesern extralange und extrafantastische Geschichten zu bringen: Scylla und Charabdis haben ihre Monsterhöhle verlassen und teilen uns ihre Visionen mit – Visionen aus Welten der Fantasy, der Zukunft und aus Welten fern der unseren … Visionen aus WELTEN des SCHRECKENS!”

5.) THE SURROGATES

2054. In einer nicht allzu fernen Zukunft hat das menschliche Miteinander vor der künstlich simulierten Welt der Computerwirklichkeit kapituliert. Neue Entwicklungen in der virtueller Realität und Robotik haben zu einer Revolution in der Verbraucher-Technologie geführt: Die Surrogaten, menschenähnliche Roboter, durch die ihre Besitzer mit der Außenwelt interagieren können, ohne jemals die Sicherheit der eigenen vier Wände verlassen zu müssen. Es ist eine perfekte, alterslose Welt, in der Ressentiments, Tötungsdelikte und Gewaltverbrechen in einer synthetischen Stellvertreter-Gesellschaft aufgelöst worden sind. Eine perfekte Welt, in der das Leben erfahren und nicht gelebt wird, in der jeder sein kann, was er möchte, aber niemand er selbst ist. Den Polizeibeamten Harvey Greer und Pete Ford obliegt die Aufgabe, über diese schöne, neue Welt zu wachen. Denn ein Technoterrorist, der den Menschen die digitalen Scheuklappen von den Augen nehmen möchte, macht sich daran, die Surrogat-Technologie zu zerstören.

Anfang 2010 auch mit Bruce Willis im Kino zu sehen. Genial ist die Fake-Marketing-Kampagne, die am Ende des Comicbandes untergebracht ist. Der Zeichenstil gefällt mir persönlich nicht besonders, aber die Geschichte hat genug Kraft, um mich als Leser problemlos zu fesseln.

6.) THE LIFE EATERS

Eine provokante Science-Fiction-Saga über eine Parallelwelt, in der die Amerikaner einen verzweifelten Freiheitskampf gegen die Nazis führen müssen, die mit Hilfe der nordischen Götter den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben … Von Erfolgsautor David Brin (The Postman), mit Artwork von Ausnahmekünstler Scott Hampton. Bestseller in den USA und Frankreich!

Ich habe ja schon eingangs erwähnt, dass mir diese Sorte von spekulativer Geschichte besonders gut gefällt – ein wohliger Schauer mag da eine große Rolle spielen! Immer wieder unterbrechen Textpassagen die Zeichnungen, immer wieder brechen neue unglaubliche Wendungen hervor: GÖTTERKRIEG!

Sofort besorgen! Sofort lesen!

Getaggt mit , , ,

Comicrundschau

Die kommende Wolverine-Verfilmung macht die Ladies und die Typen nervös! Doch auch abseits des Fellträgers gibt es interessante Produktionen zu bestaunen. Hier sind ein paar Tipps. Herzlichen Dank an Panini Comics, Cross Cult und natürlich Weissblech.

Bite Club. Vampire Crime Unit. Band 2” wird als brutale und erotische Vampirsaga angekündigt. Beides trifft zu. Der Zeichenstil ist angenehm abstrahiert, die Farbgebung schafft zusätzliche Sehreize. CSI Blautsauger, um es zusammen zu fassen. Und ein wenig Noir steckt auch noch drin.

Ein absolutes Highlight ist “Coraline” (kein Typo!!!). Wieder einmal begegnen sich “liebevoll” und Neil Gaiman auf selber Augenhöhe. Die Geschichte ist erwachsen, voller Brüche und interessanter Einschübe. Wenn das Geld wieder einmal nur für einen Band reicht, dann sollte es in diesen investiert werden.

Marvel Monster Edition 30: Secret Invasion” ist ein guter Begleiter für eine längere Bahnfahrt. Sehr sympathische Kost, die im Zeitgeist des Schläfertums (oder vielmehr der Angst vor dem Schläfertum) hoch aktuell ist. Und genug Action hat der Band auch. Zugreifen lohnt also.

Horror Schocker # 19” enttäuscht nicht, vor allem die Geschichte “Abfall” gefällt mir besonders gut. Für diesen Preis sollte jeder zugreifen, der auch nur ein klein bißchen Spaß an B-Horror hat.

The Goon Band 2: Was für ein Elend” ist ein Glücksgriff für die Leser. Abstruser kann Gewalt kaum dargestellt werden. Humorvoller eigentlich auch nicht. Der eigenwillige Zeichenstil unterstreicht dies permanent.

Andrax. Gnadenlose Jagd” stellt den trauigen Abschied des neunmalklugen politisch, wie historisch interessierten Kraftprotzes dar. And he goes with a BANG. Praktisch, diese Zeitreisen: Da kann man menschliche Muskeln noch einmal gegen alles antreten lassen, was die Menschheitsgeschichte so bietet!

Getaggt mit , , , ,

Comicrundschau

“Watchmen” ist in aller Munde – und die Diskussionen toben, ob und inwiefern die Verfilmung dem Urstoff gerecht werden kann. Doch auch abseits dieser Pfade lohnt es sich, den Comichändler des Vertrauens zu beehren. Schließlich gibt es zur Zeit wieder jede Menge toller Bände zu entdecken. Mein kleiner Rundblick soll dabei helfen, diese zielsicher aufzustöbern.

“100 Bullets 4: Abservierte leben länger” ist exzellente Kost. Natürlich macht der Band noch mehr Spaß, wenn man auch die Vorläufer gelesen hat, aber stand-alone bleibt eindeutig ein großer Lesegenuß zurück, die Geschichten greifen ineinander und wirken jederzeit organisch gewachsen und clever konzipiert.

An “The Spirit 3″ habe ich mich mittlerweile richtig gewöhnt; besonders gut gelungen sind die Stellen, an denen Spirit humorvoll mit den Ergebnissen moderner Technologien konfrontiert wird: diesmal Internetsuchmaschinen und das Buchen eines Fluges online.

“Hard Boiled” ist DIE BOMBE! Dieser Band ist so obszön reichhaltig bebildert – höchst verschwenderisch sind Panels so sehr mit Details angereichert, dass man stundenlang ansehen könnte, ohne den Eindruck gewonnen zu haben, man habe alles entdeckt! Definitive Kauf- und Lesepflicht! Für Sci-Fi Freunde ein ontologischer Moment!

Iron Man 1” wirft einen Blick in die US-Volksseele, die Angst vor einem Weltmarkt hat, der amerikanische Patente einfach durch Nachahmung entwertet, nicht anderes als die permanente Angst einer Entindividualisierung steckt dahinter. Schön gezeichnet!

Conan 9: Auf dem Schlachtfeld geboren” ist ein schönes Beispiel für ein gelungenes Prequel. Leider geht das nicht selten schief – good strong Conan stemmt sich gegen den Trend. Den meisten Lesern dürfte die Jugend Conans noch am ehesten durch die ersten 10 Minuten des Films bekannt sein, hier wird allerdings ein viel ausführlicheres Bild gezeichnet. Ein gelungener Band.

“Bigfoot” beweist eindrücklich, dass auch vermeintlich ausgelutschte Themen und Monster ihre Bedrohlichkeit zu bewahren wissen, wenn nur die richtigen Autoren und Zeichner mit im Spiel sind. Crosscult spendiert der Ausgabe zudem einen schönen Essay über den Mythos “Bigfoot” (moment, ich glaube, ich habe gerade etwas im Garten gehört…)

“Warhammer 40,000 3:  Exterminatus” ist Opferbereitschaft und dunkle Seele pur. Als Liebhaber der Tabletop-Serie (inaktiv!) lese ich diesen Stoff immer wieder gerne und kann ihn daher nur wärmstens empfehlen. Vorsicht: Lebensfreude ist anders.

Getaggt mit , , ,

10. Comicrundschau

Hier findet Ihr meine neue Comicrundschau.

Getaggt mit , , , , , , , ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.